Sozial- und Kulturvisum für Bali: Wichtige Details

>> 🏆 Bali Top 5 Touren gewählt von Bali.info

>> 🇩🇪 Jetzt deutschsprachige Tour anfragen

Sozial- und Kulturvisum für Bali
Sozial- und Kulturvisum für Bali

Jedes Jahr zieht es Tausende von Touristen auf die tropische Trauminsel Bali in Indonesien. Da der touristische Aufenthalt meist auf 30 oder 60 Tage begrenzt ist, suchen viele Abenteurer nach Möglichkeiten, länger auf Bali zu bleiben. 

Die Gründe dafür sind verschieden: Während einige aus dem stressigen Alltag entfliehen möchten, sehnen sich andere nach kulturellen Erfahrungen. Das Sozial- und Kulturvisum für Bali bietet eine ideale Lösung für solche Langzeitaufenthalte. 

In diesem Artikel werden wir Ihnen eine detaillierte Anleitung für die Beantragung und Bedingungen dieses Visums geben.

Was ist das Sozial- und Kulturvisum für Bali?

Das Visum für soziale und kulturelle Zwecke, auch bekannt als „Visum sosial budaya“, ermöglicht einen Aufenthalt von bis zu sechs Monaten auf Bali oder in Indonesien. Es ist besonders beliebt bei Künstlern, Freiwilligen, Studenten und Menschen, die beabsichtigen, in Bali zu arbeiten oder tiefer in die lokale Kultur einzutauchen. 

Das Sozial- und Kulturvisum für Bali dient zur Ausübung von Freiwilligenarbeit oder für Freundes- und Familienbesuche. Ebenfalls ist die Teilnahme an nichtkommerziellen Seminaren zu kulturellen, sozialen und staatlichen Themen möglich. Die Aufnahme von bezahlter Arbeit ist hingegen nicht möglich. 

Voraussetzungen für die Beantragung

Bevor der Beantragung des Visums für soziale und kulturelle Zwecke auf Bali sollten Sie sicherstellen, dass Sie die folgenden grundlegenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Reisepass: Ihr Reisepass muss noch mindestens 12 Monate gültig sein, wenn Sie ein 180 Tage-Visum beantragen. Für den Antrag eines 60 Tage Visum wird eine Gültigkeit von 6 Monaten vorausgesetzt. Außerdem benötigen Sie eine Kopie der ersten Seite Ihres Reisepasses, da diese bei vielen Behördengängen benötigt wird.
  • Passfotos: Für den Antrag werden zwei Passfotos (4 x 6 cm) mit weißem Hintergrund benötigt. 
  • Einladungsschreiben: Sie benötigen ein offizielles Einladungsschreiben von einer in Indonesien ansässigen Organisation, die Ihre sozialen oder kulturellen Aktivitäten sponsert. Dies kann eine Schule, ein Kulturzentrum oder eine gemeinnützige Organisation sein.
  • Finanzielle Mittel: Sie müssen nachweisen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um Ihren Aufenthalt in Indonesien zu finanzieren. Dies kann durch Bankauszüge oder einen Kontoauszug nachgewiesen werden. 2000 Euro oder Dollar reichen den indonesischen Behörden als Nachweis für gewöhnlich aus. 
  • Rückflugticket: Sie müssen einen Rückflug oder Weiterflugticket oder eine Buchungsbestätigung vorweisen, die zeigt, dass Sie das Land nach Ablauf Ihres Visums verlassen werden.

Beantragung des Visums

Sobald Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, können Sie mit dem Antragsprozess beginnen. 

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  • Einladungsschreiben erhalten: Zuerst benötigen Sie ein offizielles Einladungsschreiben von Ihrem Sponsor oder Ihrer Organisation. Dieser Schritt sollte im Voraus geplant und koordiniert werden.
  • Beantragung bei der indonesischen Botschaft oder online: Gehen Sie zur indonesischen Botschaft in Ihrem Heimatland oder an Ihrem aktuellen Aufenthaltsort und beantragen Sie das Sozial- und Kulturvisum. Stellen Sie sicher, dass Sie alle erforderlichen Dokumente und das ausgefüllte Antragsformular dabei haben. Mittlerweile ist auch die Beantragung im Internet möglich. 
  • Visumgebühren bezahlen: Sie müssen die Visumgebühren bei der Antragstellung entrichten. Die Gebühren variieren je nach Aufenthaltsdauer. Für ein 60 Tage Visum werden aktuell 2,000,000 IDR fällig, was etwa 120 Euro entspricht. Für ein 180 Tage Sozial- und Kulturvisum für Bali belaufen sich die Gebühren auf 6,000,000 IDR oder umgerechnet 360 Euro. Wer lediglich das 60 Tage Visum beantragt, kann es später vor Ort um jeweils zwei Monate bis zu maximal 180 Tagen verlängern lassen. 
  • Warten auf die Genehmigung: Nach Einreichung Ihres Antrags müssen Sie auf die Genehmigung warten. Laut Angaben der indonesischen Behörde dauert dies maximal vier Werktage. 
  • Visaabholung: Sobald Ihr Visum genehmigt ist, können Sie es bei der indonesischen Botschaft oder dem Konsulat abholen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Reisepass und alle erforderlichen Dokumente mitbringen. Bei der Beantragung im Internet erhalten Sie die Bestätigung online.

Verlängerung des Sozial- und Kulturvisums

Das Sozial- und Kulturvisum wird in der Regel für eine Dauer von 60 Tagen ausgestellt. Wenn Sie länger in Indonesien bleiben möchten, können Sie eine Verlängerung beantragen. Dies muss jedoch vor Ablauf Ihres Visums geschehen. 

Die Verlängerung kann in Indonesien bei der örtlichen Einwanderungsbehörde beantragt werden. Möglich ist eine zweimalige Verlängerung um jeweils 60 Tage. Somit kommt man mit dem Sozial- und Kulturvisum für Bali auf insgesamt 180 Tage. 

Fazit

Das Sozial- und Kulturvisum für Bali bietet eine großartige Möglichkeit, längere Zeit auf der Insel zu verbringen und in die lokale Kultur einzutauchen. Wer die benötigten Voraussetzungen erfüllt, sollte in der Lage sein, den Antragsprozess erfolgreich zu durchlaufen. 

Da sich die aktuellen Anforderungen und Gebühren ändern können, sollten Sie diese vor dem Antrag überprüfen. Genießen Sie Ihre Zeit auf Bali und tauchen Sie in die Schönheit und Kultur dieser einzigartigen Insel ein.

Tourangebote:

Bali – Toptouren direkt online buchen:


Jetzt deutschsprachige (individual)Tour buchen:

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Gewählter Wert: 0
Für welche Tour interessieren Sie sich:

Wichtig: Preise sind u.a. abhängig vom Abholort, der Tour und der Gruppengröße.
Details bespricht Donny dann direkt mit Ihnen.