Verlängerung des balinesischen Visums: Schritt-für-Schritt

>> 🇩🇪 Jetzt deutschsprachige Tour anfragen

Verlängerung des balinesischen Visums
Verlängerung des balinesischen Visums

Bali ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel für einen zweiwöchigen Urlaub, sondern auch ein Ort, an dem viele Menschen länger verweilen möchten als ursprünglich geplant. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, haben wir eine gute Nachricht. Das balinesische Visum kann nämlich verlängert werden. In diesem Leitfaden führen wir Sie Schritt für Schritt durch den Prozess.

Mit welchem Visum sind Sie nach Indonesien eingereist?

Vor der Verlängerung ihres Visums sollten sie erst einmal wissen, mit welchem Visum Sie nach Bali gereist sind. Die meisten Touristen reisen mit einem Visa on Arrival ein, welches für 30 Tage gültig ist. Letzteres kann nur einmal um 30 Tage verlängert werden. 

Andere Visa, wie das Sozial-/Kulturvisum, erlauben längere Aufenthalte und können zweimal um 60 Tage verlängert werden. Auch das vorab beantragte Touristenvisum ist 60 Tage gültig und kann zweimal auf 60 Tage verlängert werden. 

Vorbereitung der notwendigen Dokumente

Zur Verlängerung Ihres Visums benötigen Sie:

  • Ihren gültigen Reisepass (mindestens 6 Monate Gültigkeit)
  • Kopien der Hauptseite Ihres Reisepasses und des aktuellen Visums
  • Ein Passfoto (Format: 4×6 cm)
  • Das ausgefüllte Verlängerungsformular

Besuchen Sie die Einwanderungsbehörde

Suchen Sie die nächstgelegene Einwanderungsbehörde (Kantor Imigrasi) in Bali auf. Die bekannteste liegt in Denpasar. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, gehen Sie dort bereits früh am Morgen hin.

Einreichung der Unterlagen

Reichen Sie alle vorbereiteten Dokumente bei der Einwanderungsbehörde ein und bezahlen Sie die Verlängerungsgebühr. Die Gebühr für die einmalige Verlängerung des Visa on Arrival beträgt in der Regel IDR 500.000. Dies sind umgerechnet etwa 30 Euro. Stellen Sie sicher, dass Sie den genauen Betrag in bar dabei haben.

Abholung des Reisepasses

Wenige Tage nach dem Antrag können Sie Ihren Reisepass bei der Einwanderungsbehörde auf Bali abholen. 

Tipps und Hinweise

Wer keine Lust auf Behördengänge hat, kann alternativ einen lokalen Visum-Agenten beauftragen. Diese Dienstleistung kostet etwas Geld, spart aber Wartezeiten und Anfahrt. Achten Sie außerdem penibel darauf, die Gültigkeit ihres aktuellen Visums zu überprüfen. Die Overstay-Gebühr liegt aktuell bei 1,000.000 IDR oder 60 Euro pro Tag! 

Ein Überziehen der Aufenthaltsgenehmigung kann neben der Strafe auch eine Abschiebung als Konsequenz mit sich ziehen. Wer später wieder ein indonesisches Visum beantragen möchte, stößt möglicherweise auf Ablehnung. 

Berücksichtigen Sie bei der Verlängerung Ihres Visums auf lokale Feiertage und Wochenende, da die Einwanderungsbehörden an diesen Tagen geschlossen sind.

Schlusswort

Das Verlängern Ihres balinesischen Visums ist möglich. Es erfordert jedoch einige Schritte und kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Mit einer guten Vorbereitung können Sie jedoch sicherstellen, dass alles reibungslos verläuft und Sie Ihren Aufenthalt auf der wunderschönen Insel Bali ohne Probleme verlängern können.


Jetzt deutschsprachige Tour buchen

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Gewählter Wert: 0
Für welche Tour interessieren Sie sich:

Wichtig: Preise sind u.a. abhängig vom Abholort, der Tour und der Gruppengröße.
Details bespricht Donny dann direkt mit Ihnen.