Pura Uluwatu Tempel (Pura Luhur)

>> 🏆 Bali Top 5 Touren gewählt von Bali.info

>> 🇩🇪 Jetzt deutschsprachige Tour anfragen

Uluwatu Tempel
Uluwatu Tempel ©Bali.info

Der Uluwatu Tempel ist ein Meerestempel, welcher an der südwestlichen Küste von Bali liegt. Balinesisch ausgesprochen heißt der Tempel Pura Luhur Uluwatu. Aufgrund seines hindustisch-regiligiösen Hintergrunds gehört er zu den wichtigsten Tempeln in Indonesien.

In ihm finden ständig Zeremonien statt. Gebaut wurde der Pura Uluwatu Tempel, einer Sage nach, im 11. Jahrhundert ehe er im Laufe des 16. Jahrhunderts unter dem hinduistischen Reisenden und Priester namens Dang Hyang Nirartha weiter ausgebaut wurde. In diesem Zug wurden mehrere aus Stein bestehende Padmasana gebaut, welche einen Thron für Götter symbolisieren sollen. Denn der Tempel soll Bali vor Dämonen bewahren und Dewi, eine Meeresgöttin, ehren.

Die Uluwatu Tempelanlage

Neben dem Uluwatu Tempel ist auf der Anlage noch ein Toten- und Unterwelttempel zu finden sowie zwei Gebäude. Zu jedem Tempel und Gebäude gehört ein eigener Hof. Das mit Dämonenköpfen gestaltete Eingangstor des Uluwatu Tempels erreicht man über 70 Treppenstufen.

assiert man das Tor, so kommt man auf den Tempelvorhof, auch Jaba genannt. Kurz danach befindet sich der zentrale Hof, welcher auch als Jeroan bezeichnet wird. Der Eingang des zentralen Hofs zeigt den Gott Ganesha mit seinem Elefantenkopf.

Wo liegt der Uluwatu Tempel

Der Pura Luhur Uluwatu liegt westlich auf der Halbinsel Bukit Badung im Süden Balis. Der Tempel befindet sich auf einer steilen Klippe ungefähr 70 Meter über den Wellen des Meeres.

Der nächste Flughafen ist etwa 21 Kilometer entfernt. Die naheliegendsten Städte sind Kuta (25 Kilometer), Canggu (35 Kilometer) und Ubud (55 Kilometer).

Bei guter Sicht kann man an manchen Tagen sogar die benachbarte Insel Java sehen.

Anschrift des Meerestempels

Die Anschrift des Uluwatu Tempels lautet: Pecatu, Kuta Selatan, Badung, Bali, Indonesien.

Welche Aktivitäten bieten sich an?

Beim Besuch der Tempelanlage sollte man sich auf keinen Fall die einstündige Aufführung des Kecak-Tanzes entgehen lassen. Diese traditionelle Tanzvorführung findet jeden Tag gegen 18 Uhr im Freiluft-Theater statt. Tickets erhalten die Besucher an einem Stand auf der Tempelanlage.

Kecak Dance als Top Highlight

Der Kecak-Tanz erzählt die Geschichte der Prinzessin Sita, welche vom Dämonenkönig namens Ravana entführt wird. Der Prinz Rama bittet den Affengott Hanuman die Prinzessin Sita zu befreien, was dem Affengott letztendlich auch gelingt.

Kecak Dance ©Bali.info
Kecak Dance ©Bali.info

Den Tanz führen 50 Männer auf. Zuerst sind sie oberkörperfrei und mit einem Sarong bedeckt, ehe sie in bunte Masken und Kostüme schlüpfen.

Zu empfehlen sind auch die angrenzenden Strände, welche aufgrund der hohen Wellen vor allem bei Surfern sehr beliebt sind. Zu diesen Stränden gehören der Dreamland Beach und der Padang Padang Beach in nördlicher Richtung.

Viele Touristen und Einheimische kommen vor allem zum Sonnenuntergang zum Tempel, weil an einigen Tagen die Sonne direkt im Meer verschwindet.

Sonnenuntergang am Uluwatu Tempel
Sonnenuntergang am Uluwatu Tempel ©Bali.info

Lokale Verhaltensregeln

Beim Betreten des Tempels sollte man einen Tempelschal tragen, einen sogenannten Sarong. Dieser ist im Übrigen auch am Eingang ausleihbar. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass sowohl Schenkel als auch Oberarme bedeckt sind.

Das Fotografieren ist auf der Tempelanlage und während der Aufführung des Kecak-Tanzes erlaubt, solange sich das Ganze im Rahmen hält und nicht zu aufdringlich ist.

Zu beachten ist, dass sowohl auf der Tempelanlage als auch auf dem gesamten Weg dorthin Affen anzutreffen sind. Die Langschwanzmakaken sind nicht scheu und klauen bei jeder Gelegenheit Gegenstände wie Sonnenbrillen, Hüte oder Kameras. Aus diesem Grund sollte man sie auf keinen Fall füttern oder streicheln. Wenn man von einem Affen gekratzt oder gebissen wurden ist, so sollte man ein Krankenhaus aufsuchen, um sich gegen Tollwut spritzen zu lassen.

Für wen eignet sich die Sehenswürdigkeit?

Jeder Tourist und Einheimische kann die Tempelanlage besuchen. Allerdings dürfen nur hinduistisch Gläubige und Priester das Innere der Tempelanlage betreten. Besucher, die nicht der Religion angehören, dürfen nur bis zum Hinweisschild des Tempels gehen. Allerdings ist der innere Bereich des Tempels für alle Nicht-Hinduisten aufgrund der niedrigen Steinmauern der Anlage zu sehen.

Infos und Tipps

1. Der Tempel ist im Zeitraum von April bis Oktober jeden Tag von
7 bis 18 Uhrgeöffnet.
2. Am Parkplatz des Tempels sind einige Imbissbuden und Souvenirstände aufgebaut.
3. Man sollte sich immer ausreichend zu Trinken mitnehmen, da die Vegetation dort
trocken und die Temperaturen tropisch sind.
4. Als Besucher sollte man nicht erschrecken, wenn es an einigen Ständen
Schildkrötenfleisch zu kaufen gibt.

Fazit

Auch wenn der Tempel nicht von Jedem besucht werden kann, gehört der Pura Luhur Uluwatu zu den beliebtesten Touristenattraktionen auf Bali. Das liegt vor allem an der atemberaubenden und einzigartigen Landschaft, der Vorführung des traditionellen Kecak-Tanzes sowie dem farbenfrohen Sonnenuntergang.

Tourangebote:

Bali – Toptouren direkt online buchen:


Jetzt deutschsprachige (individual)Tour buchen:

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Gewählter Wert: 0
Für welche Tour interessieren Sie sich:

Wichtig: Preise sind u.a. abhängig vom Abholort, der Tour und der Gruppengröße.
Details bespricht Donny dann direkt mit Ihnen.