Affenwald in Ubud – Sacred Monkey Forest

>> 🏆 Bali Top 5 Touren gewählt von Bali.info

>> 🇩🇪 Jetzt deutschsprachige Tour anfragen

Monkeyforrest Ubud
Monkeyforrest Ubud © Bali.info

Der Affenwald in Ubud gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen von Bali und zählt mit Sicherheit zu den Highlights der Reise. Dafür gibt es auch viele gute Gründe. Kaum ein Ort versprüht so einen magischen Charme wie dieser Urwald.

Die Affen sind Besucher gewohnt und daher sehr zutraulich. Trotzdem ist es sinnvoll, einen respektvollen Abstand zu halten. Schließlich weiß man nie, ob eines der Tiere mal schlechte Laune hat. Die Einheimischen machen es vor, sie erweisen den Affen ihre Ehre, ohne aufdringlich zu sein.

Die Affen erinnern an Hanuman, den ergebensten Diener von Lord Rama. In Indien und Bali wird in vielen Tempeln das Ramayana aufgeführt. In dieser Heiligen Schrift spielen die Affen bei der Eroberung von Sri Lanka ebenfalls eine große Rolle. Sie helfen Lord Rama dabei, die Brücke nach Sri Lanka zu bauen.

Aus diesem Grund sind alle Balinesen den Affen gegenüber wohl gesonnen und versuchen stets, sie zufriedenzustellen. Die Anwesenheit der Affen gilt als Segen. Den Respekt vor den Affen bemerkt man überall in Bali.

Wo liegt der Affenwald in Ubud?

Monkeyforrest Ubud
Monkeyforrest Ubud © Bali.info

Die Anreise in den Monkey Forest ist nicht schwer, da er nur wenige Kilometer südlich des Stadtzentrums von Ubud liegt. Auf den meisten Landkarten wird er als Sacred Monkey Forest Sanctuary bezeichnet. Von Ubud aus führt die Monkey Forest Road direkt zu dem heiligen Wald.

Die Straße kommt direkt an einem großen Parkplatz vorbei, der unmittelbar hinter einer Kurve liegt. Daher ist es gut, die Augen offenzuhalten. Hinter diesem offiziellen Parkplatz befindet sich der Haupteingang des Parks.

Aktive Urlauber können die Strecke auch zu Fuß zurücklegen. Eine andere gute Option ist ein Taxi. Da die Strecke recht kurz ist, bleibt der Preis überschaubar.

Die ersten Affen sitzen bereits vor dem Eingang und warten auf die Besucher. Der Park wird in der Nacht geschlossen, da die Affen dann in Ruhe schlafen möchten. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8:30 bis 18:00 Uhr.

Welche Aktivitäten bieten sich im Sacred Monkey Forest Sanctuary an?

Monkeyforrest Ubud
Monkeyforrest Ubud © Bali.info

Natürlich kommen die meisten Besucher in den Park, um die Affen zu sehen, die am Wegesrand sitzen. Doch in dem Park gibt es noch mehr Sehenswürdigkeiten. Bei dem Rundgang stößt man auf mehrere kleine Tempel und zahlreiche alte Steinfiguren.

In dem heiligen Affenwald liegen viele Gebetsstätten. An der Westseite der Eingangshalle befindet sich die Statue der Göttin Sri Devi. Sie hält Reis in der Hand, welcher Fruchtbarkeit symbolisiert.

An der Nordseite steht die Göttin Durga, die Mutter der Schöpfung. Sie wird von ihren Reittieren, einem Löwen und einem Tiger begleitet. Durga Devi besiegte den Übeltäter Mahisasura, der versuchte, die Welt in Unordnung zu bringen.

Der Wanderweg, der durch den Park führt, symbolisiert den Weg der Seele. Auf dieser Reise kommen die Seelen über die Titi Ugal Agil, die Vibrationsbrücke, bis sie dem Batu Terbelah gegenüber stehen. Der Stein gehört zu der Höhle namens Durgama.

Das Wort Durgama stammt von Durga Mata-Ji und bedeutet Verehrte Mutter Durga. In der Höhle befindet sich auch ein Lingam, das Symbol für den Gott Shiva.

Lokale Verhaltensregeln

Die neugierigen Affen begrüßen die Besucher bereits am Eingang. Obwohl die Makaken sehr friedlich sind, sollten die Besucher gewisse Regeln befolgen, damit das Treffen harmonisch verläuft.

Affen sind sehr verspielt und freuen sich über Schmuck, Sonnenbrillen und Hüte. Auch Kameras und Handys sind begehrte Spielsachen. Besucher, die diese attraktiven Gegenstände behalten möchten, sollten sie daher im Hotel lassen oder gut festhalten.

Auch Plastikflaschen und Plastiktüten sind sehr begehrt, da die Affen darin etwas Essbares vermuten und sie daher gerne haben wollen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Flaschen oder Tüten nicht offen im Park herumzutragen.

Die Handtaschen und Rucksäcke können am Parkeingang abgegeben werden, da die Affen sie ausräumen. Wenn ein Affe in die Nähe kommt, sollte man sich stets ruhig und freundlich verhalten. Die Affen mögen keine hektischen Bewegungen oder laute Stimmen.

Von Affenbabys sollte man stets Abstand halten, auch wenn sie süß sind. Die Mütter reagieren gereizt darauf, wenn man versucht, ihre Babys anzufassen. Ihr natürlicher Beschützerinstinkt ist sehr groß.

Die Affen dürfen nur mit Bananen gefüttert werden. Chips und andere Snacks sind nicht erlaubt. Die Tiere werden davon krank. Wenn der Affe die Banane ergreift, sollte man sie sofort loslassen.

Festhalten wird als aggressives Verhalten bewertet und kann eine Bissattacke zur Folge haben. Aus dem gleichen Grund sollte man sie nie auf Zerrspiele mit Taschen oder Kameras einlassen. Daher ist es besser, Wertsachen und Taschen abzugeben.

Was man im Affenwald machen sollte

Monkeyforrest Ubud
Monkeyforrest Ubud © Bali.info

Auf jeden viel Fall sollte man sich Zeit nehmen, um die Affen zu beobachten. Langschwanzmakaken haben ein interessantes Verhalten und sind neugierig und verspielt. Sie klettern und tollen viel herum.

Insgesamt leben über 600 Makaken in verschiedenen Gruppen in dem Wald. Die Affen nehmen Kontakt zu den Menschen auf oder faulenzen auch gerne mal in der Sonne. In dem Urwald kann man viel über diese intelligenten Tiere lernen.

Natürlich sollte man in dem Monkey Forest auch drei Tempelanlagen, welche den Gottheiten Shiva, Brahma und Gangga gewidmet sind, besichtigen. Die heiligen Tempel aus dem 17. Jahrhundert bilden die religiöse Grundlage des Waldes.

Zudem sollte man auch die Schönheit des tropischen Waldes bewundern. An den Wegen wachsen zahlreiche üppige Pflanzen. Die Brücken, geheimnisvollen Pfade und die uralten Bäume sorgen für ganz besondere Stunden.

Für wen eignet sich der Affenwald?

Generell kann man sagen, dass sich der Affenwald für jeden Reisenden lohnt, da er so viel zu bieten hat. Hier kommen Jung und Alt auf ihre Kosten. Das Angebot reicht von kulturellen Highlights über eine atemberaubende Natur bis hin zu Tierbeobachtung. Langweilig wird es in dem Park daher garantiert nicht.

Infos / Weblinks zum Weiterlesen

Fazit

Der Affenwald ist ein lohnendes Ziel für jeden Reisenden, der nach Bali kommt. Den Urlauber erwartet ein erlebnisreicher Tag voller spannender Tierbegegnungen und bedeutender Kultur. Auch der Tropenwald mit seinen tropischen Pflanzen ist absolut sehenswert. Der Affenwald bei Ubud zählt zu den schönsten Reisezielen in ganz Bali.

Anschrift / Kontaktdaten:
Jl. Monkey Forest, Ubud, Kecamatan Ubud, Bali 80571, Indonesien

Tourangebote:

Bali – Toptouren direkt online buchen:


Jetzt deutschsprachige (individual)Tour buchen:

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Gewählter Wert: 0
Für welche Tour interessieren Sie sich:

Wichtig: Preise sind u.a. abhängig vom Abholort, der Tour und der Gruppengröße.
Details bespricht Donny dann direkt mit Ihnen.